Über uns

Die Sozialen Fachschulen sind eine gemeinnützige GmbH, zu der ebenfalls die Freiwilligendienste Johannesstift Diakonie gehören. Zur Zeit werden dort jährlich circa 60 Teilnehmende im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und am Bundesfreiwilligendienst (BFD) in der Johannesstift Diakonie von unseren Bildungsreferent*innen dieses Geschäftsbereiches begleitet.

Die Sozialen Fachschulen sind staatlich anerkannte Privatschulen. Sie setzen sich zusammen aus

  • der Fachschule für Heilerziehungspflege,
  • der Fachschule für Sozialpädagogik,
  • der Pflegeschule,
  • und der Berufsfachschule für Sozialassistenz

Zur Zeit absolvieren ca. 350 Auszubildende und Studierende  bei uns eine Berufsausbildung in einem dieser Berufsfelder.

Verortet auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts an der Schönwalder Allee in Berlin-Spandau ist die kleine überschaubare Schulgemeinschaft der Sozialen Fachschulen dabei gut vernetzt mit weiteren Bildungsträgern, wie dem Wichern-Kolleg  (Ausbildungstätte für Diakon*innen) und Praxispartnern der Johannesstift Diakonie vor Ort.

Das schöne parkähnliche Gelände an der Schönwalder Allee ist- ein Ort zum Leben, Lernen und/oder Arbeiten. Es bildet ein dörfliches Gemeinwesen mit eigener Kirchengemeinde und u.a. Hotel, Grund- und Oberschule mit gymnaysialer Oberstufe, Buchhandlung, Lebensmittel- und Blumengeschäft. Einrichtungen und Unterstützungsangebote der Johannesstift Diakonie im Bereich der Jugend-, Behinderten-, und Altenhilfe sind hier ebenfalls zu Hause. Eine aktive Nachbarschaft von Bürgerinnen und Bürgern bringt sich in die Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Gemeinwesens ein.

Die Sozialen Fachschulen verstehen sich als Teil dieser Gemeinschaft und bringen sich punktuell immer wieder auch in Aktionen und Veranstaltungen des Gemeinwesens ein.